Zweige - toller Knabberspaß

Ich habe heute von meiner Tante leckere Apfelbaumzweige geschenkt bekommen. Das war vielleicht eine Überraschung. Damit ich keine lästigen Untermieter bekomme (Milben u.ä.) oder andere Krankheiten, hat meine Mama sie mit heißem Wasser abgewaschen und anschließend bei 100°C für 45 Minuten im Ofen getrocknet. Ich hätte die Blätter ja viel lieber frisch gegessen, aber naja....Gesundheit geht nun mal vor. Jetzt habe ich in meinem Käfig einen eigenen kleinen Wald. Das finde ich sehr schön.

 

Empfehlungen für das Sammeln von Zweigen

 

Zweige im Käfig sind eine willkommene Abwechslung für euren Hamster, aber ihr fragt euch sicherlich, was euer Hamster überhaupt für Zweige fressen darf. Ich habe ja Apfelbaumzweige geschenkt bekommen und die sind völlig unbedenklich. Damit ihr einen Überblick bekommt, was gut für euren Hamster ist und was nicht, habe ich euch eine Liste zusammengestellt.



Essbare Zweige
Giftige Zweige
  • Apfelzweige
  • Birnenzweige
  • Haselnusszweige
  • Heidelbeerzweige
  • Johannisbeerzweige

 

  • Tannenzweige
  • Zypressenzweige
  • Lebensbaumzweige
  • Kastanienzweige
  • Steinobstzweige (Pfirsich, Kirsche, Pflaume...)
  • Eiche


Wenn ihr einen Garten habt, könnt ihr einfach ein paar Zweige von den Bäumen dort abschneiden. Ansonsten kennt ihr vielleicht jemanden, der einen Garten hat und euch gerne ein paar Zweige schenken wird. Ihr solltet darauf achten, dass die Zweige nicht von Krankheiten oder Tieren befallen sind. Am besten wascht ihr sie mit heißem Wasser ab und trocknet sie anschließend bei 100°C etwa 45-60 Minuten im Backofen (Ober- und Unterhitze). Passt auf, dass euch die Zweige nicht ausversehen anbrennen! Danach sollten alle kleinen Tiere und Bakterien abgestorben sein. Ich hoffe, ich konnte euch weiterhelfen und wünsche euch viel Spaß beim Zweige sammeln für eure Hamster.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0