Kleiner Ausflug

Heute war ich so gegen 13 Uhr wach und voller überschüssiger Energie. Ich musste ganz dringend in der Wohnung herumrennen. Zuerst habe ich mich unter dem Schrank geputzt, weil es da so schön dunkel ist und ich ungestört war. Danach ging es weiter unter das Sofa. In der einen Ecke versuche ich ab und zu den Teppich zu zerknabbern, aber meine Mama merkt es leider immer rechtzeitig. Meine Runde ging weiter unter den Schreibtisch, dann unter das Bett und ich bin zwischendurch sogar freiwillig und ganz ohne Hilfe in meinen Käfig geklettert. Da hat meine Mama nicht schlecht gestaunt.

Sie hat mir dann ein paar Körner geschenkt, und ich habe den Deckel des Gefäßes gefunden, der ganz eindeutig nach Körnern roch. Nur das Gefäß habe ich längere Zeit nicht entdeckt und stattdessen an Deckel geschnüffelt und versucht ihn anzuknabbern. Dann habe ich es doch noch gefunden und war im Hamsterparadies: Ein ganzes Gefäß voller Körner - gibt es etwas Besseres?! Ich habe gleich angefangen zu hamstern, aber meine Mama hat mir nicht erlaubt, alle Körnchen zu essen. Leider. Damit ich mir nicht etwa unter dem Sofa ein Lager anlege, musste ich wieder in den Käfig, was ich gar  nicht toll fand. Da bin ich aufgeregt hin- und hergerannt und habe ein paar Klimmzüge an meinem Käfiggitter gemacht. Letztendlich bin ich aber doch wieder schlafen gegangen, damit ich heute nacht wieder fit bin. Außerdem bin ich immer noch krank und muss niesen.

 

Ein paar Eindrücke meines Ausfluges findet ihr hier:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0